Dancing Clouds for the Little Prince

12:01 PM stylepoetry 0 Comments



I have made my first DIY project and I have to admit proudly that the result is not bad :-) Since the day I started to furnish and decorate our baby corner, I have developed a passion for cloud prints. I adore clouds and think they are so sweet! But I had difficulties to find a nice cloud mobile in the stores - the ones that I found were either not my taste or too expensive. So I spent some time to exploring Pinterest and I found a design that I liked on the blog of Apartment Therapy (you can find the instruction and templates here)! The blogger Katerina explains step by step how to make the mobile and she also provides the cloud and drop templates. This is how I made my mobile:
First, I cut out all the clouds and drops. As a fabric, I used felt. Then I sew the clouds manually and stuffed them with regular cotton wool. Then, I see the drops as well manually. This was a very arduous process since the drops are so small. You wouldn't be able to sew them with a sewing machine. I stuffed the drops also with the same cotton wool. At the end, I sew the drops to the clouds with regular sewing thread. First, I wanted to use invisible thread, but the drops are so light weighted that they wouldn't hang down with the plastic thread. Unfortunately, I wasn't able to use the original frame for this mobile (an embroidery frame), because I couldn't install the mobile on our very high ceiling. So instead I ordered a plain model from Amazon for 10 euros - et voila, my cloud mobile was  completed and ready to be attached to the baby bed!

Ich habe mich an ein DIY Projekt herangewagt und muss mit etwas Stolz gestehen, dass es mir gut gelungen ist :-) Seit ich mit der Einrichtung der Babyecke begonnen habe, habe ich ein Faible für Wolken. Ich finde die Wolkenmotive einfach zuckersüß! Allerdings war ich mit der Auswahl an Wolkenmobiles im Geschäft nicht ganz zufrieden - entweder entsprach es nicht meinen Vorstellungen oder die Modelle waren mir viel zu teuer. Also habe ich Pinterest durchforstet und wurde bei der Bloggerin von Apartment Therapy fündig (die Anleitung und Vorlagen findest du hier)! Die Bloggerin Katerina erklärt Schritt für Schritt, wie sie ihr Wolkenmobile erstellt hat und bietet auch die Druckvorlage an. Ich bin folgendermaßen vorgegangen:
Zuerst habe ich alle Wolken und Tropfen aus Filz ausgeschnitten. Dann habe ich die Wolken mit Hand genäht und mit herkömmlicher Watte (aus der Drogerie) gefüllt. Die Tropfen waren im Vergleich zu den Wolken mühselige Kleinstarbeit! Hier habe ich ebenfalls von Hand genäht, da es bei so kleinen Nähstücken nicht mit der Nähmaschine funktioniert hätte. Auch bei den Tropfen habe ich etwas Watte zum Stopfen verwendet. Da die einzelnen Tropfen sehr leicht sind, konnte ich keinen durchsichtigen Draht verwenden, da dieser nicht durchhängen würde. Somit habe ich ganz normalen Faden verwendet. Leider musst ich bei der Halterung vom Original, einen runden Stickrahmen zu verwenden, abweichen, da wir sehr hohe Zimmerdecken haben und ich nichts an der Decke montieren kann. Deshalb habe ich über Amazon eine ganz einfache Halterung ohne viel SchnickSchnack um 10 Euro bestellt. Et voila, fertig ist das Wolkenmobile!



You Might Also Like

0 Kommentare: